Therapien

Mein Therapieangebot

Es liegt mir am Herzen, gemeinsam mit Ihnen eine natürliche, ganzheitliche und sanfte Therapie zu finden, die Sie bei der Genesung, Gesunderhaltung und Vitalitätssteigerung nachhaltig unterstützt.

Dabei steht für mich die Anregung und Förderung Ihrer Selbstheilungskräfte im Vordergrund, die durch grundlegende Maßnahmen angeregt werden können:

  • Entfernung Ihrer individuellen Gesundheitsbelastungen
  • Aufhebung Ihrer Selbstheilungsblockaden
  • Minderung Ihrer veranlagten Schwächen
  • Förderung Ihrer Entgiftungs- und Ausscheidungsleistung von Schadstoffen
  • Stärkung und Harmonisierung Ihres Abwehr- und Grundregulationssystems
  • Stärkung und Harmonisierung Ihrer Organsysteme

Bei meinen Therapien bediene ich mich sowohl traditioneller als auch moderner Naturheilverfahren:

  • Entsäuerung, Entgiftung, Entschlackung und Regeneration
       
  • Colon-Hydro-Therapie
    Eine bewährte Methode des Darmbades und der Darmsanierung bei der mehrere leichte Durchspülungen des Dickdarms mit warmem Wasser und einer unterstützenden Bauchmassage durchgeführt werden. Modernste Gerätetechnik ermöglicht eine hygienische, schmerz- und geruchlose Anwendung.
       
      
  • Stoffwechsel- und Ernährungstherapie
    – Ernährungstherapeutische Beratung mit individuellem Ernährungsplan (auf Wunsch auch vegan oder vegetarisch)
    Metabolic Balance®Stoffwechseloptimierung
    – Workshops & Seminare zu vitalstoffreicher Ernährung
    – Wildkräuterführungen (insbesondere im Frühjahr)
      
  • Darmmilieusanierung und Symbioselenkung
    Wiederherstellung der natürlichen physiologischen Bakterienflora im Darm mithilfe ernährungstherapeutischer und naturheilkundlicher Maßnahmen. 
       
  • Orthomolekulare Medizin (Substitutionstherapie bei Mikronährstoffdefiziten)
    Die “Orthomolekulare Medizin” ist nach dem Nobelpreisträger Linus Paulin “die Erhaltung guter Gesundheit und die Behandlung von Krankheiten, durch Veränderungen der Konzentration von Substanzen (Mikronährstoffe) im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind”.
    Zu den Mikronährstoffen zählen in erster Linie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Daneben spielen auch sekundäre Pflanzenstoffe, Antioxidantien, Ballaststoffe, Enzyme und Fermente eine wichtige Rolle für eine gute Gesundheit. Fehlen unserem Körper über längere Zeit wichtige Mikronährstoffe, gerät die Körperchemie zunehmend aus dem Gleichgewicht, was zu zahlreichen Beschwerden führen kann. Defizite an essentiellen Mikronährstoffen können darüber hinaus Therapieblockaden bewirken. Bei entsprechender Symptomatik kann eine Mikronährstoff-Diagnostik (Blutanalyse) Aufschluss über vorhandene Defizite geben. Die ermittelten Mikronährstoff-Defizite lassen sich dann durch eine
    gezielte zeitlich begrenzte Mikronährstoffsubstitution beheben. Darüber hinaus wird in der ernährungstherapeutischen Beratung praktisch-umsetzbares Ernährungswissen vermittelt, so dass mit einer zielgerichteten Ernährungsumstellung die Vitalstoffversorgung verbessert und das Stoffwechselgleichgewicht nachhaltig wiederhergestellt werden kann. 
       
  • Phytotherapie
    Pflanzenheilkunde, bei der die verwendeten Arzneimittel ausschließlich durch Pflanzen, Pflanzenteile oder deren Inhaltsstoffe bestehen. Verwendet werden dabei Früchte, Blätter, Blüten, Samen, Stängel, Wurzeln, Knollen Rinden und auch das Holz einer Pflanze.
     
       
  • Rizol-Therapie (nach Dr. Gerhard Steidl)
    Behandlung mit Rizolöl-Rezepturen aus Aktivsauerstoffkomplex (Rizol-Rohstoff) und dem Zusatz einer Mischung verschiedener (ätherischer) Öle.
    Unsere Körperzellen benötigen Sauerstoff um Leben zu können. Auch unser Immunsystem braucht Sauerstoff, um seine Abwehraufgaben gegenüber krankmachenden Keimen und Parasiten effektiv wahrnehmen zu können. Anhaltender Sauerstoffmangel schwächt die Immunabwehr und die Energiegewinnung des Körpers. In einem sauerstoffarmen (anaeroben) Körpermilieu haben viele unter Sauerstoffarmut lebende krankmachende Bakterien, Pilze und Parasiten (sogenannte Anerobier) einen Überlebensvorteil und können sich daher gut vermehren. Diese Anerobier können zum Teil äußerst giftige Stoffwechselprodukte freisetzen, welche die Körperzellen schädigen und die Entgiftungsorgane stark belasten können. Zudem können Gährungs- und Fäulnis-Prozesse im Darm zunehmen und der Stoffwechsel kann in den Bereich der gesundheitskritischen Übersäuerung abgleiten. Auf diesem Nährboden können sich leicht entzündliche Darmerkrankungen entwickeln. Mit einer für den Patienten und seine Beschwerden geeigneten Rizolöl-Mischung und der individuellen Dosierung kann dem Immunsystem der fehlende Sauerstoff wieder zugeführt und das übersäuerte Milieu in Richtung basisch gebessert werden (positive Milieuverschiebung). Begleitend sind entsäuernde und ernährungstherapeutische Maßnahmen wichtig und unterstützend. Die Rizol-Therapie ist nicht für die Selbstmedikation geeignet, sondern gehört in die Hände des erfahrenen Therapeuten.
       
  • Gemmo-Therapie
    Pflanzenheilkunde, bei der die Heilmittel aus frischen Knospen, Triebsprossen und Wurzelspitzen von Bäumen und Sträuchern gewonnen werden. Diese Pflanzenteile enthalten das junge vitale, teilungsfähige und undifferenzierte Embryonalgewebe dieser Pflanzen. Die Gemmo-Therapie wird auch als “pflanzliche Stammzelltherapie” bezeichnet.
     
       
  • Komplexmittel-Homöopathie
    Verwendung mehrerer homöopathischer Einzelmittel in einem Präparat mit organbezogener Zielrichtung. 
       
  • Injektionstherapie
    – Injektion von homöopathischen Einzelmittel oder Komplexmittel
    – Injektion von Vitamin C
    – Mikronährstoff-Ergänzung bei Mangelzuständen (B-Vitamine)  
       
  • Pulsierende Schröpfkopfmassage
    Durch Ansaugen von Gewebsschichten mittels eines dosierten Unterdruckes wird das Gewebe, ähnlich wie beim Schröpfen, von innen nach außen gedehnt. Durch 200 Pulsationen pro Minute wird die Zirkulation des Blut- und Lymphkreislaufs im behandelten Gewebe angeregt und die verschiedensten Stoffwechselvorgänge beschleunigt. Die Pulsierende Schröpfkopfmassage hat sich insbesondere bei Durchblutungsstörungen, Beschwerden des Bewegungsapparates (Verspannungen, Arthrosen, Gelenkreizungen), Bronchitiden, Migräne und zur allgemeinen Gewebeentschlackung und Anregung des Stoffwechsels bewährt.